Translate

Sonntag, 24. August 2014

SEPHORA-Bestellung mit Review Ardency Inn Americana Costum Coverage Concentrate und OCC Lip Tar Matte Hush - Oh my!! Fangirling!

Oh ja, ich habe es getan, ich habe mir eine SEPHORA -Bestellung gegönnt!!
Zwar habe ich einen Sephora in der Nähe - keine 70 km von hier entfernt in Frankreich, aber !!! viel zu viele der amerikanischen (Kult)Marken gibt es dort nicht. Es gibt dort auch nicht solch geile Sets in dem verschiedene Marken enthalten sind und man sich durchprobieren kann. Und Proben kriegt man dort auch keine (noch geiziger als so manch Groß-Parfümerie hier in D, falls ihr wisst wen ich meine ^^ Mir gehts nich darum kostenlos was abzustauben, aber ich probiere nun mal gerne Dinge aus!!).

Hier also ein bisschen Sephora-Porn - 4 bestellte Sachen und ganze 4 Proben:




Das Set oben unten in der Mitte - das Lippenset z. B. kriege ich im Sephora in Frankreich einfach nicht. SEPHORA Favourites Give Me Some Lip enthält 6 verschiedene Lippenprodukte in völlig verschiedenen Texturen und von verschiedenen hochwertigen Marken. Eins ist in Originalgröße (der Smashbox Lipgloss Pout) und die 5 anderen sind Sondergrößen - die aber dennoch keine Mini-Größen sind. Bei um die 3 Euro pro Stück und bei solch hochwertigen, eher teuren Marken ist das kein schlechter Deal!
Bis jetzt habe ich Smashbox, Bite und Marc Jacobs ausprobiert und der Bite Lippenstift in Stiftform ist mein absoluter Liebling, auch wenn die Farbe eher warm ist.

Aber zu dem Set gibt es demnächst noch eine Extra-Review.






Nochmal ein tolles Beispiel eines wirklich werthaltigen Sets: Too Faced Blogger Darlings (derzeit leider Out of Stock). Die Lieblinge der Blogger in einem Set in Sondergrößen. Ich muss sagen, der Bronzer hat alleine schon eine super Größe. Da kann man nicht meckern. Alle Größen sind etwa die Hälfte der im Handel befindlichen Normalgrößen - da kann man wirklich nicht meckern.
Enthalten ist der Too Faced Chocolate Soleil Matte Bronzer, der Better than Sex Mascara (einer der besten Mascaras, de ich je benutzt habe), die Eyeshadow Insurance Lidschattenbase (gehört zu meinen Lieblingen) und der Primed and Poreless Face Primer (Test steht noch aus). 
Den Bronzer hab ich schon probiert, Mann riecht er gut - nach Kakao! Total lecker. Und hat eine super Pigmentierung plus lässt sich leicht verblenden. Kein Wunder fahren so viele Blogger auf den ab!

 


Ardency Inn war eine mir unbekannte Marke bis vor ein paar Wochen, als ich auf einem amerikanischem Blog von eben diesem Americana Custom Coverage Concentrate las. Es ist ein Pigment-Konzentrat mit dem man sich selbst mit seiner Tagescreme ein Make-up, einen Concealer oder eine getönte Tagescreme mischen kann. Bei jeder Anwendung gibt man einfach die Tagescreme auf den Handrücken und dazu einen winzigen Tropfen Americana Costum Coverage Concentrate, vermischt beides und kann es sogleich auftragen. So genial wie einfach!
Ich habe es schon ausprobiert und ich muss sagen ich bin restlos begeistert!! 
Ich habe ja nun wirklich fettige Haut (totaler Fluch der Hormone, nachdem ich meine Pille abgesetzt habe!) und das Problem ist, dass ich gerne etwas gegen die Hautalterung auftrage - eben eine wirklich intensive Feuchtigkeitscreme mit vielen guten Wirktoffen. Oft war es aber so, dass diese mit dem Make-up/Foundation sozusagen "kollidiert" ist, was in nicht gerade guter Haltbarkeit resultierte. Es war meiner Haut einfach zu viel mit der Foundation UND der Pflege.
Mit dem Custom Coverage Concentrate ist das anders, denn ich habe praktisch meine eigene Pflege aufgetragen - mit Pigmenten! Die Pflege zieht ein und hinterlässt eine makellos geschminkte Haut zurück. Einfach genial!
Ich applaudiere demjenigen, der dies erfunden hat. Hab es zwischenzeitlich auch einem Test unterzogen: Die Haltbarkeit, Deckkraft und Hauttextur kann mit meiner absoluten Lieblings-Foundation mithalten - der fast 50 Euro teuren Helena Rubinstein Color Clone, mein HG in Sachen Foundation.
Noch dazu kann ich die Deckkraft, die ich an dem Tag benötige selbst bestimmen.
Die Abbildungen der Farbtöne sind sehr gut. Light-Medium Olive ist nur ein bisschen dunkler als dort abgebildet. Ansonsten: Eine oliv-farbene Foundation - ein Traum! Gibt es ja nicht so oft ;-) Die Helligkeit, die mit hell bis mittel angegeben ist, trifft vollkommen zu. Da es in letzter Zeit eher herbstlich und nicht mehr so sonnig ist, ist mir die Farbe derzeit einen kaum merkbaren Tick zu dunkel. Ich werde mich nach einem helleren Ton umsehen müssen, für den Winter sowieso. Das schreit natürlich nach der nächsten Sephora-Bestellung :-D

 


 Das OCC Lip Tar Matte von Obsessive Compulsive Cosmetics war ein lager Wunschlistenbewohner bei mir! Und nun hab ich ihn :-)) Jede Tube kommt mit einem eigenen Pinsel. Man braucht wirklich NUR EIN TRÖPFCHEN dieser Lippencreme. Die cremige Textur trocknet relativ schnell und bleibt sehr lange haltbar auf den Lippen. Aber ohne dieses typisch austrocknende Lippengefühl langanhaltender Lippenstifte!
Ich liebe diese Farbe auch. Ich war lange Zeit auf der Suche nach genau der typischen "Barbie-Lippen"-Farbe (habe sogar selbst Lippies gemischt!) und mit OCC Lip Tar Hush wurde ich fündig! Endlich hat die Suche ein Ende, ich habs kaum für möglich gehalten.

Hat man Lust den Lip Tar glänzend zu tragen, gibt man einfach ein bisschen Lipgloss drüber. Die Haltbarkeit wird mit den MAC-Glossen kaum beeinflusst.

An die 4 Stunden hält das ganze auf den Lippen. Definitiv ein Win!





Und das hier waren die Proben. 3 habe ich mir ausgesucht: Peter Thomas Roth CC Cream, Amazing Concealer (der ist sehr sehr gut und natürlich deckend, allerdings wünsche ich mir eine längere Haltbarkeit) und den Mineral Veil Primer der Kult-Marke Hourglass. Auf die letztere Probe bin ich wirklich gespannt, denn alle Bloggerinnen schwärmen ja nur so von dem Mineral Veil.

Die Amore Pacific CC Cream-Probe war eine Zugabe mittels einem Code, den ich angezeigt bekommen habe. Solche Aktionen gibt es bei Sephora US wöchentlich im Wechsel: Man hat verschiedene Codes zur Auswahl, die man ab einem bestimmten Bestellwert (meist schon ab 25 Dollar!!) im Warenkorb eingeben kann und kriegt dann die entsprechenden Produkte als Sondergröße dazugepackt. Diese CC-Cream habe ich ausprobiert. Sie macht die Poren kleiner und ein wirklich schönes Hautfinish. Allerdings ist die Deckkraft eher leicht - daher nichts für mich. Auch wenn sie super feuchtigkeitsspendend ist. 

 


Jetzt kommt die Frage aller Fragen: Was hat das ganze an Versandkosten gekostet und wie war das mit dem Zoll?

Ich habe für mehr als 75 Euro bestellt, denn da betragen die Versandkosten nur 10 Euro - und das per DHL Express!! Und das beste: Der Zoll wird vorher vereinnahmt, da das ganze über Borderfree abgewickelt wird. Da kamen bei meinem Warenwert nochmal an die 8 Euro dazu.
Aber ganz ehrlich: Das war es mir wert! Und auf die Anzahl der bestellten Artikel gerechnet waren das nur 1-2 Euro pro Artikel.
Die Sendung war innerhalb von einer Woche da und das nur, weil sie 3 Tage im Zoll gelegen ist ;-)

Einen Wermutstropfen gibt es: Man kann weder Parfüm noch Nagellack bestellen! Schade! Aber es gibt noch genügend andere schöne Sachen, die auf meiner Wunschliste sind ;-) Das war ganz bestimmt nicht meine letzte Bestellung.  

Sonntag, 10. August 2014

Nails Inc. Spam - Baker Street, Electric Lane, The Donmar, Upper Brook Street


Hier sind die letzten Swatches meines TkMaxx Nails Inc.-Einkaufs, die ich habe:



Nails Inc. - Baker Street:






Nails Inc. Baker Street ist ein Kult-Nagellack. Es ist das typische sog. "Electric Blue" in Mittelblau-Creme. Ich verstehe nicht wieso dies einen Super-Duper-Kultstatus hat... Es ist einfach ein normales Blau wie es tausendfach schon von anderen Marken produziert wurde: Mesmerize von Essie oder Barry M. hat auch so eins in der Jelly-Linie.



Nails Inc. Special Effects - The Donmar (über Baker Street):


 
 Ja so gefällt mir Baker Street besser ;-) Nicht ganz so öde... The Donmar ist ein Flakie mit sehr schönen Flakes. Diese changieren von Blau nach Grün nach Gelb nach Orange. Fabelhaft! Macht jeden lack noch schöner!



Nails Inc. Upper Brook Street:





DAS ist schon viel eher meine Farbe - ein metallisches Nachtblau. Sehr dunkel, durch den blauen Schimmer sehr dreidimensional. 
Mit The Donmar noch schöner:

 
 


Wundervoll! Hätte nicht gedacht, das diese zwei meine Lieblinge sein würden. Zwar hab ich auch viele Dunkelblaus - gerade im metallischem Look, aber dieser hier lässt die Nägel wirklich fast dreidimensional erscheinen. Dazu noch der mühelose Auftrag in zwei Schichten und die gute Trockenzeit. Upper Brook Street ist augenblicklich zu meinem Favoriten geworden - mit The Donmar!














Nails Inc. - Electric Lane:






Das ist ein holographischer Glitter Topper aus der Special Effects Linie. Ich hab mit nur einer Lackschicht das o. g. Ergebnis erzielt. Es ist ein richtig schöner scattered holographischer Nagellack. Hier über Nails Inc. Thames, einem mittleren Creme-Grau.



Nails Inc. - Westminster Abbey:







Ich hätte nicht gedacht, dass mir dieser so gut gefällt, da es Gold-Metallic ist. Aber es ist ein kühles Gold mit sehr wenig Gelbanteil. Dadurch steht dieses Gold sogar mir (als kühlem Typ).

Samstag, 9. August 2014

DIOR Addict Fluid Stick Lippenstift - Rieuse - Review





In letzter Zeit sind Lippenstift-Hybride in: Weder Gloss, noch Lippenstift, vereinen sie das beste aus beiden Welten. Sie sind haltbar, deckend und glossig - was will man mehr!
Für mich genau das richtige, denn mir sind Glosse auf meinen mittelpigmentierten Lippen zu durchsichtig und manchmal auch zu nervig klebrig und Lippies sind mir zu austrocknend und zu deckend, auch teilweise mit zu wenig Glanz. Gibt man einen Gloss drüber werden sie meist weniger haltbar. 
Man nehme also: Einen Gloss/Lipstick-Hybrid.

Kürzlich gab es in meiner Heimat-Parfümerie eines verkaufsoffenen Sonntags 20 % Rabatt auf alles. Diese besagte Parfümerie (keiner großen Kette angehörig - zum Glück, denn sonst wären solche Aktionen wohl nicht möglich!) führt auch Lancome und Dior. Und jedes Mal, wenn so eine Aktion ist, gönne ich mir etwas feines, ganz egal wie pleite ich gerade bin YOLO!
Dieses Mal sollte es ein Dior Addict Fluid Stick sein auf das ich schon länger ein Auge geworfen habe - die Farbe Rieuse.

OMG Dior. Wie kann man so etwas wundervolles bloß produzieren!
Rieuse ist für dunkle Sommertypen wie mich die perfekte "Frische-Farbe". Kein Wunder schließlich bedeutet "Rieuse" in etwa "fröhlich". Passt wie ich finde, denn die Farbe ist ein fröhliches Mittelding zwischen Rosa und Koralle, nicht zu warm, die einfach ein frisches Gesicht macht :-))
Natürlich musste dieser Fluid Stick mit.
Gleich an der Kasse wurde ich von der Verkäuferin angeschwärmt ob des ausgesuchten Produktes.

Mittlerweile habe ich den Dior Fluid Stick einige Zeit getestet und zur Haltbarkeit kann ich folgendes sagen:
Der Stick staint ganz leicht. Er ist glänzend, jedoch lässt dieser Glanz nach ca. 1 bis 2 Stunden nach. Ein Essen übersteht er nicht, es bleibt lediglich das leichte Staining auf den Lippen. Trinke ich in Maßen und esse nichts komme ich auf eine Haltbarkeit von um die 2 Stunden.
Das ist in Ordnung für solch ein glossartiges Produkt.
Dafür klebt er kaum (wie haltbare Glosse es üblicherweise tun).
Die Deckkraft ist fabelhaft.

Hier die Swatches:

Ich begehrte die Dior Addict Fluid Sticks schon lange Zeit, aber ... der Preis o.O :









Lippen blank:




Lippenswatch Dior Fluidstick 373 Rieuse:



Auf meinen Lippen wirkt Rieuse nicht gar so neon wie im Handswatch. Dadurch ist es eine sehr alltagstaugliche Farbe.

Montag, 4. August 2014

Ein bisschen Nails Inc. Spam London Collection, Beaded Polish und Leather Effect

Kürzlich hatte ich das unglaubliche Glück im TKMaxx (oh mein Lieblingsladen und mein Untergang!) über ein paar Nagellack-Sets mit Nails Inc.-Lacken zu stolpern.

Ich bin ja sonst zu geizig für Mainstream-Lacke über 8 Euro die Flasche zu bezahlen, wobei 8 Euro schon zu viel für mich sind. Und Nails Inc. liegt ja bekanntermaßen weit drüber.
Nun hat mich aber jeder Lack umgerechnet nur 1,30 bis 2,50 EUR gekostet in dem Set. Da konnte ich natürlich nicht anders, als zuschlagen! Sage und schreibe 20 Fläschchen hab ich gekauft.

Mit der Qualität war ich äusserst zufrieden. Haltbarkeit und Trocknungszeit sind sehr gut. Die Viskosität ist ausgezeichnet. Alle Lacke haben maximal 2 Schichten gebraucht, bei vielen wäre sogar nur 1 ausreichend gewesen.
Ich muss sagen der hohe Preis wird der Qualität gerecht.

Die Beaded Polishes waren ein Graus - aber so sind alle derart GROB texturierten Lacke. Hätte ich gewusst, dass die so schrecklich auf den Fingernägeln aussehen hätt ich sie nicht gekauft...
Der Leather Effect nagellack in Cremeweiss ist mein absoluter Liebling nebst dem Rosa-Beige-Hellblau-Gold-Glitter. 

Aber seht selbst:



Nails Inc. - Porchester Square - fast unmöglich zu fotographieren?! In Wirklichkeit noch rosaner! Die Bläschen kommen von meinem eingedicktem Basecoat... Eine schöne unauffällige Job-Farbe finde ich. So etwas neutrales zwischendurch tut auch mal gut...
 




Nails Inc. - Chelsea Square - Altrosa Glitter. Diese Farbe steht mr einfach nicht... Aber ist ganz ok.





Nails Inc. - Jermyn Street - Dies ist eine sehr warme Lila-Farbe. Nicht ganz so gräulich auf dem Bild, eher in Richtung Mauve. Auch eine eher unauffällige Farbe, die zwischendurch mal gut tut.






Nails Inc. - Hampstead - Für mich für den Sommer eine absolute Traumfarbe! Irgendwo zwischen Orange, dunklem Peach und Koralle!! Fast schon neon, genau meins... Und die Glitter erst... Aber ich wusste nicht, dass es auf den Fingernägeln dann so aussieht:




Uuuuh, mein erster Gedanke war wirklich "wie draufgek..." :D :D



Auch Topcoat machte es nicht wirklich besser: 


Ich habe nichts gegen Textur-Lacke, aber die Beaded Polish Nagellacke sind wirklich sehr rauh. Ich war so genervt von dem Finish (ja es hat sich komisch angefühlt auf Klamotten damit zu streichen oder auch durch die Haare zu fahren), dass ich sie nach 1 Tag schon abgemacht habe.



Nails Inc. - St. James's - ein mittleres Rot:
 






 Nails Inc. - Great Marlborough Street -Ein sehr sehr dunkles Rot, dennoch BEMERKBAR rot, nicht schwarz.






Nails Inc. - Tate - Ich liebe diese Art von Rot. Ein Vampir-Blut-Rot :D 




Nails Inc. - Covent Garden - Auch ein Beaded Polish. Diese Farbe ... dieses Hellblau, ein Traum! Die Glitter passen auch wunderschön dazu - im Fläschchen. Aber auf dem Nagel... nein nein ! Stichwort Erfurt Raufaser... bäää

 



Nails Inc. - Belgravia - Ehrlich gesagt die ist der einzige Beaded Nagellack, der mir tatsächlich gefiel!
Grobe Glitterpartikel in weisser Nagellackbase. Hm, hatte irgendwas. Strukturiertes Weiss, ähnich wie weisse Spitze hat es eine gewisse Anziehungskraft.





Nails Inc. - Embankment - Kennt jemand Belugaria von Essie noch? Ich weiss ja nicht welches von beidem zuerst auf den Markt kam, aber das hier sieht echt genauso aus. Sehr grobe Partikel in schwarzer Base, dazwischen silberne holographische Sechseck-Glitter, die aber leider durch die zu schwarze Base verdeckt werden...
Irgendwie ist das hier so schrecklich hässlich, dass es wiederum interessant wirkt... Hätt ich meine feuchten Finger zuerst in Erde gesteckt, dann in Erdöl getaucht wäre es wohl derselbe Effekt. :D Aber sogar mein bester Freund meinte der ist irgendwie cool. Hmmm. Nichtsdestotrotz: Ein übelst rauhes Finish! 





Hier kommen wir zu meinem absolutem Liebling - 
Nails Inc. Leather Effect - Clerkenwell - das Finish eines weissen Ledersofas für die Fingernägel - gah! Und dieses "Gah!" sag ich voller Begeisterung und Verehrung!! Das Weiss hier ist kein Tipp-Ex-Weiss, sondern eher eine Art Cremeweiss. Dieser Farbton schmeichelt meiner leicht gebräunten Haut und wirkt nicht so krass wie Reinweiss. Instant favourite!







Noch ein zweiter Liebling: Nails Inc. - Liverpool Street - Die Kombi aus hellblauem, rosa, weissem und Gold-Glitter ist einfach zu wunderschön! Sophisticated!







Nails Inc. - Lower Regent Street - ein ganz kühles Pink. Ich liebe Pink, aber diese Farbe von Pink: Me no likey :-/ Für mich muss ein Pink hell, kreischend, neon oder warm sein! Aber das hier ist nichts davon. Und vor allem ein sehr kühles Pink - mog i net!






Nails Inc. - Cambridge Terrace - Hm. Einfach ein Silber aus feinen silbernen Schimmerpartikeln. Schön, aber nicht spektakulär. Gibt es tausendfach von anderen Firmen auch...
 





Nails Inc. - The Thames - Diese Farbe trage ich heute zu meinem ersten Arbeitstag in einer anderen Abteilung meines Betriebs. Mein Betrieb ist zwar recht tolerant was Nagellacke angeht, dennoch wollte ich nichts zu auffälliges oder schockierendes auftragen. Dennoch etwas "bemerkbares" und nichts unauffälliges hausmütterchenhaftes (denn das bin ich nicht) - man nehme: The Tames!
Ein mittleres Grau genau an der Grenze zwischen Hell- und Dunkelgrau. Schlicht, bemerkbar, aber dennoch mit der notwenidgen Seriösität ausgestattet. So mag ich das :-)







Sonntag, 3. August 2014

I'm back!! L'Oréal NUDE MAGIQUE CC Cream Anti-Rötungen Review

Hey ihr Lieben!

Lang lang ists her. Sorry o.O
Einfach, weil mir das Leben dazwischen gekommen ist. Ups und Downs und ein Umzug. Stressig!
Ich hab das Bloggen sehr vermisst (vor allem, wenn ich die anderen tollen Blogs gelesen habe), jedoch war einfach keine Muse da.
 
Aber nun bin ich wieder on Track!


Ich habe heute eine Review der L'Oréal Paris Nude Magique CC Creme Anti-Rötungen. Diese ist schon einige Zeit auf dem Markt. 
Im Moment sind ja CC Creams sehr stark im Trend. Sie sollen vor allem Fehler im Hautton korrigieren.
Ich habe mich schon längere Zeit damit rumgetragen eine grünliche Creme oder Primer zu verwenden. Denn ich habe ein äusserst unruhiges Hautbild, auch dadurch verursacht, dass meine Haut nicht nur vergrösserte Poren und vereinzelt alte Pustel-Narben besitzt :-/ , nein, ich bin auch noch mit Couperose (hatte ich als Kind ganz arg) vor allem im Nasenbereich "gesegnet" worden. Gleichwohl hat men Teint IMMER eine grundsätzlich rörtliche Tönung - ein typisches Symptom von Rosacea. Wundervoll nicht?
All das macht eine vernünftige Grundierung notwendig!


Hier kommt also : Die CC Cream Anti-Rötungen von L'Oréal! 





Was sie verspricht:

- Perfektionierter Teint
- perfekteres, ebenmässiges Hautbild
- frische Ausstrahlung
- "nahtlose" Deckkraft
- bis zu 24 h Feuchtigkeit


Also, schauen wir sie uns mal näher an:




 
 

Die Creme ist, wenn sie aus der Tube kommt, hellmintgrün. In der Creme befinden sich dunklere Partikel - ich nehme an das sind die Pigmente.
Denn, wenn man die CC Cream verstreicht wird sie beige:

 


Das was ich super an dieser Creme finde ist, wie sehr sie sich dem Hautton anpasst, obwohl sie im Urzustand grün ist!! Man sieht es auf dem Swatch. 
 

Und wie hat sie sich geschlagen im Kampf gegen Rötungen?
Ich finde sehr gut. Schaut her:

 

Meine Haut nackt - OHNE CC Cream nur Moisturizer :




 MIT L'ORÉAL NUDE MAGIQUE CC Cream Hautton-Korrigierer Anti-Rötungen:



Auch wenn ich mich für die grottenschlechte Foto-Quali entschuldigen muss (da ich dummerweise meine vordere I-Phone-Kamera, aka Selfie-Cam^^ benutzt habe), so ist deutlich zu erkennen, dass die Rötungen wunderbar ausgeglichen sind! Die Haut wirkt insgesamt frischer. Die Poren sind weniger sichtbar.
Ich muss gestehen ich war nun auch das perfekte Test-Objekt für diese Art von CC Cream, da meine Nase an sich schon aufgrund einer Erkältung gerötet ist - praktisch :D

Was die Deckkraft angeht so ist hier tatsächlich leichte bis mittlere Deckkraft gegeben wie auf der Tube angegeben. Über größere Hautmakel muss ich trotzdem noch mit Concealer gehen.
Aber für mich ist es die perfekte alternative zu Foundations sowohl an "Good-Skin-Days" :D , als auch wenn ich einfach keine Lust habe Make-up zu tragen und einfach etwas suche um es schnell draufzumachen und besser auszusehen (ich mache sowas oft, wenn ich gerade mal samstags schnell Katzenfutter kaufen muss, auch wenn ich an Wochenenden oft ganz auf MU verzichte ;-) ).

Was die Haltbarkeit angeht so ist sie für mich mittelmässig, liegt bei gut 4-5 Stunden OHNE Puder oder irgendwas zum Fixieren - was aber nur an meiner fettgen Haut liegt. Ist also ausbaufähig.

Das was ich am meisten mag an dieser CC Cream ist, dass man einfach nicht geschminkt aussieht. Eher gepflegt. Sie ist auch feuchtigkeitsspendend. Was dies aber angehtso hab ich sowieso einen unkomplizierten Hauttyp - meine Haut ist an sich durchfeuchtet, jedoch produziert sie eher zu viel Fett, daher weiss ich nicht wie es für die trockeneren Hauttypen wäre.

Ich hab die L'Oréal Nude Magique CC Cream bei Rossmann gekauft, als sie eine dieser 20 % auf alles von L'Oréal Aktionen hatten.


Dienstag, 22. Oktober 2013

P2 Sandstyle Opulent (neues Sortiment) mit Barielle Island Breeze - eine Tape-Maniküre


Im vorigen Post hatte ich einen grünen Akzentfingernagel.
Bei diesem habe ich Barielle "Island Breeze" als Basis-Nagellack benutzt - einem Petrol mit grünem Schimmer:




Dann habe ich mit Nail-Art-Tape einzelne Streifen abgeklebt und den dunkelgrünen Textur-Nagellack Opulent von P2 darüber gegeben und nachdem er angetrocknet ist, das Tape wieder abgezogen. Voilà:




Anschließend habe ich Daumen und Ringfinger mit ein Paar schwarzen Deko-Steinchen verziert:

 
 
 
Dies ist P 2 Opulent alleine aufgetragen. Er ist schwarz mit grünem Glitter und Textur.





Irgendwie sieht das aus wie Teer mit grünem Glitzer -.-

Glänzend gefällt er mir da viiiel besser - hier mit 1 Schicht Gelous Topcoat und 1 Schicht Seche Vite:



Montag, 21. Oktober 2013

LCN Nagellack-Würfel - O'Zapft is! Heidi, Franz, Brezn und Weisswuascht - Review und Swatches


Ja, ihr habt richtig gelesen. So heissen die Nagellacke aus dem diesjährigen LCN-Nagellackset zum Oktoberfest.
Nun ist ja das Oktoberfest längst vorbei, nichtsdestotrotz ist rein kalendarisch immernoch Oktober und daher finde ich es angemessen es noch zu posten, bevor ich vom Halloween-Fieber gepackt werde :-)

Das Set habe ich im September schon bei TK-Maxx für nicht mal 10 Euro käuflich erworben.






Die Farben finde ich wirklich passend für den Übergang von Sommer zu Herbst. Sie sind herbstlich, aber nicht dunkel. Und auf jeden Fall sehr passend zum Oktoberfest und jedem Dirndl ;-)

Hier sind die Swatches:


LCN Franz:



Wen erinnert dieser Name noch an Bully Herbig und Franz! - Sissi! - Franz! - Sissi! xD
Franz ist ein ziemlich durchsichtiger Nagellack ohne Schimmer oder Glitzer - ein Jellycremelack eben. Die Farbe ist übelst schön, soll wohl eine Abwandlung des hellen Blaus aus der bayerischen Fahne erinnern. Tut es auch finde ich.
Deswegen habe ich sie schön mit weissen Rauten bestampt:






Bitte ignoriert das misslungene Stamping am Zeigefingernagel *.*
Ich brauche mal wieder mehr Übung!




Der nächste Lack ist LCN Heidi:

 
 
Ein einfaches aber schönes Zuckerwatten-Creme-Rosa.
Dieses hab ich auch ein bisschen interessanter zu machen versucht mit einem weissen Spitzenborten-Stamping:
 
 






Dann kommt eine sehr interessante Nagellackfarbe - Braun mit silbernem Schimmer. Sowas habe ich definitiv nicht in meiner Sammlung (und ich habe eine große Sammlung).
Die Farbe heisst sehr treffend "Brezn" :-)
Normalerweise stehe ich ja nicht unbedingt auf Braun als Nagellackfarbe, aber der weiss-silberne Schimmer, der auch deutlich auf dem Fingernagel sichtbar ist, macht den Nagellack auch für eher kühle Häutchen tragbar *find*


LCN Brezn:


 
 
 
Mit Bier-, Brezel- und Schnurrbärte-Stamping^^




Mit dabei bei dem Set waren auch diese schönen Blüten-Nageltattoos:



Diese habe ich zusammen mit der vierten Nagellackfarbe aus dem Set verwendet: LCN Weisswuascht. Es ist ein einfaches Creme-Weiss.
Das ist definitiv der witzigste Nagellackname, den ich in meiner Sammlung besitze :-D

Zu der Qualität der LCN-Nagellacke muss ich sagen, dass ich auch diesmal nicht enttäuscht wurde. Bis auf den blauen, der etwas sheer war, waren alle von guter Deckkraft und glänzten auch ohne Topcoat!
Die Haltbarkeit war teilweise bombastisch - Weisswuascht hatte ich 4 Tage drauf ohne Splittern und keine Tipwear - super für einen weissen Lack!


Ich hoffe mal zu einem Event zu gehen in meinem Dirndl :-) um diese Lacke dazu tragen zu können.

Details zu meinem Akzentfingernagel in Grün gibt's übrigens im nächsten Post :-)

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin