Translate

Sonntag, 24. August 2014

SEPHORA-Bestellung mit Review Ardency Inn Americana Costum Coverage Concentrate und OCC Lip Tar Matte Hush - Oh my!! Fangirling!

Oh ja, ich habe es getan, ich habe mir eine SEPHORA -Bestellung gegönnt!!
Zwar habe ich einen Sephora in der Nähe - keine 70 km von hier entfernt in Frankreich, aber !!! viel zu viele der amerikanischen (Kult)Marken gibt es dort nicht. Es gibt dort auch nicht solch geile Sets in dem verschiedene Marken enthalten sind und man sich durchprobieren kann. Und Proben kriegt man dort auch keine (noch geiziger als so manch Groß-Parfümerie hier in D, falls ihr wisst wen ich meine ^^ Mir gehts nich darum kostenlos was abzustauben, aber ich probiere nun mal gerne Dinge aus!!).

Hier also ein bisschen Sephora-Porn - 4 bestellte Sachen und ganze 4 Proben:




Das Set oben unten in der Mitte - das Lippenset z. B. kriege ich im Sephora in Frankreich einfach nicht. SEPHORA Favourites Give Me Some Lip enthält 6 verschiedene Lippenprodukte in völlig verschiedenen Texturen und von verschiedenen hochwertigen Marken. Eins ist in Originalgröße (der Smashbox Lipgloss Pout) und die 5 anderen sind Sondergrößen - die aber dennoch keine Mini-Größen sind. Bei um die 3 Euro pro Stück und bei solch hochwertigen, eher teuren Marken ist das kein schlechter Deal!
Bis jetzt habe ich Smashbox, Bite und Marc Jacobs ausprobiert und der Bite Lippenstift in Stiftform ist mein absoluter Liebling, auch wenn die Farbe eher warm ist.

Aber zu dem Set gibt es demnächst noch eine Extra-Review.






Nochmal ein tolles Beispiel eines wirklich werthaltigen Sets: Too Faced Blogger Darlings (derzeit leider Out of Stock). Die Lieblinge der Blogger in einem Set in Sondergrößen. Ich muss sagen, der Bronzer hat alleine schon eine super Größe. Da kann man nicht meckern. Alle Größen sind etwa die Hälfte der im Handel befindlichen Normalgrößen - da kann man wirklich nicht meckern.
Enthalten ist der Too Faced Chocolate Soleil Matte Bronzer, der Better than Sex Mascara (einer der besten Mascaras, de ich je benutzt habe), die Eyeshadow Insurance Lidschattenbase (gehört zu meinen Lieblingen) und der Primed and Poreless Face Primer (Test steht noch aus). 
Den Bronzer hab ich schon probiert, Mann riecht er gut - nach Kakao! Total lecker. Und hat eine super Pigmentierung plus lässt sich leicht verblenden. Kein Wunder fahren so viele Blogger auf den ab!

 


Ardency Inn war eine mir unbekannte Marke bis vor ein paar Wochen, als ich auf einem amerikanischem Blog von eben diesem Americana Custom Coverage Concentrate las. Es ist ein Pigment-Konzentrat mit dem man sich selbst mit seiner Tagescreme ein Make-up, einen Concealer oder eine getönte Tagescreme mischen kann. Bei jeder Anwendung gibt man einfach die Tagescreme auf den Handrücken und dazu einen winzigen Tropfen Americana Costum Coverage Concentrate, vermischt beides und kann es sogleich auftragen. So genial wie einfach!
Ich habe es schon ausprobiert und ich muss sagen ich bin restlos begeistert!! 
Ich habe ja nun wirklich fettige Haut (totaler Fluch der Hormone, nachdem ich meine Pille abgesetzt habe!) und das Problem ist, dass ich gerne etwas gegen die Hautalterung auftrage - eben eine wirklich intensive Feuchtigkeitscreme mit vielen guten Wirktoffen. Oft war es aber so, dass diese mit dem Make-up/Foundation sozusagen "kollidiert" ist, was in nicht gerade guter Haltbarkeit resultierte. Es war meiner Haut einfach zu viel mit der Foundation UND der Pflege.
Mit dem Custom Coverage Concentrate ist das anders, denn ich habe praktisch meine eigene Pflege aufgetragen - mit Pigmenten! Die Pflege zieht ein und hinterlässt eine makellos geschminkte Haut zurück. Einfach genial!
Ich applaudiere demjenigen, der dies erfunden hat. Hab es zwischenzeitlich auch einem Test unterzogen: Die Haltbarkeit, Deckkraft und Hauttextur kann mit meiner absoluten Lieblings-Foundation mithalten - der fast 50 Euro teuren Helena Rubinstein Color Clone, mein HG in Sachen Foundation.
Noch dazu kann ich die Deckkraft, die ich an dem Tag benötige selbst bestimmen.
Die Abbildungen der Farbtöne sind sehr gut. Light-Medium Olive ist nur ein bisschen dunkler als dort abgebildet. Ansonsten: Eine oliv-farbene Foundation - ein Traum! Gibt es ja nicht so oft ;-) Die Helligkeit, die mit hell bis mittel angegeben ist, trifft vollkommen zu. Da es in letzter Zeit eher herbstlich und nicht mehr so sonnig ist, ist mir die Farbe derzeit einen kaum merkbaren Tick zu dunkel. Ich werde mich nach einem helleren Ton umsehen müssen, für den Winter sowieso. Das schreit natürlich nach der nächsten Sephora-Bestellung :-D

 


 Das OCC Lip Tar Matte von Obsessive Compulsive Cosmetics war ein lager Wunschlistenbewohner bei mir! Und nun hab ich ihn :-)) Jede Tube kommt mit einem eigenen Pinsel. Man braucht wirklich NUR EIN TRÖPFCHEN dieser Lippencreme. Die cremige Textur trocknet relativ schnell und bleibt sehr lange haltbar auf den Lippen. Aber ohne dieses typisch austrocknende Lippengefühl langanhaltender Lippenstifte!
Ich liebe diese Farbe auch. Ich war lange Zeit auf der Suche nach genau der typischen "Barbie-Lippen"-Farbe (habe sogar selbst Lippies gemischt!) und mit OCC Lip Tar Hush wurde ich fündig! Endlich hat die Suche ein Ende, ich habs kaum für möglich gehalten.

Hat man Lust den Lip Tar glänzend zu tragen, gibt man einfach ein bisschen Lipgloss drüber. Die Haltbarkeit wird mit den MAC-Glossen kaum beeinflusst.

An die 4 Stunden hält das ganze auf den Lippen. Definitiv ein Win!





Und das hier waren die Proben. 3 habe ich mir ausgesucht: Peter Thomas Roth CC Cream, Amazing Concealer (der ist sehr sehr gut und natürlich deckend, allerdings wünsche ich mir eine längere Haltbarkeit) und den Mineral Veil Primer der Kult-Marke Hourglass. Auf die letztere Probe bin ich wirklich gespannt, denn alle Bloggerinnen schwärmen ja nur so von dem Mineral Veil.

Die Amore Pacific CC Cream-Probe war eine Zugabe mittels einem Code, den ich angezeigt bekommen habe. Solche Aktionen gibt es bei Sephora US wöchentlich im Wechsel: Man hat verschiedene Codes zur Auswahl, die man ab einem bestimmten Bestellwert (meist schon ab 25 Dollar!!) im Warenkorb eingeben kann und kriegt dann die entsprechenden Produkte als Sondergröße dazugepackt. Diese CC-Cream habe ich ausprobiert. Sie macht die Poren kleiner und ein wirklich schönes Hautfinish. Allerdings ist die Deckkraft eher leicht - daher nichts für mich. Auch wenn sie super feuchtigkeitsspendend ist. 

 


Jetzt kommt die Frage aller Fragen: Was hat das ganze an Versandkosten gekostet und wie war das mit dem Zoll?

Ich habe für mehr als 75 Euro bestellt, denn da betragen die Versandkosten nur 10 Euro - und das per DHL Express!! Und das beste: Der Zoll wird vorher vereinnahmt, da das ganze über Borderfree abgewickelt wird. Da kamen bei meinem Warenwert nochmal an die 8 Euro dazu.
Aber ganz ehrlich: Das war es mir wert! Und auf die Anzahl der bestellten Artikel gerechnet waren das nur 1-2 Euro pro Artikel.
Die Sendung war innerhalb von einer Woche da und das nur, weil sie 3 Tage im Zoll gelegen ist ;-)

Einen Wermutstropfen gibt es: Man kann weder Parfüm noch Nagellack bestellen! Schade! Aber es gibt noch genügend andere schöne Sachen, die auf meiner Wunschliste sind ;-) Das war ganz bestimmt nicht meine letzte Bestellung.  

Keine Kommentare:

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin